Kranexperten tagen in Bochum

Kranexperten tagen in Bochum

Der Termin für die Internationale Kranfachtagung 2019 rückt näher. Am 7. März ist die Ruhr-Universität Bochum turnusgemäßer Treffpunkt der Kranexperten aus Forschung und Praxis. Es ist bereits die 27. Veranstaltung dieser Reihe, die im jährlichen Wechsel mit den zuständigen Fachgebieten der Technischen Universität Dresden und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erfolgreich durchgeführt wird.

Die Kranfachtagung ist ein in der Branche etabliertes Forum für die Vermittlung neuer Erkenntnisse und ermöglicht den unmittelbaren Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaftlern, Herstellern und Betreibern. Das Bochumer Organisationsteam um Prof. Dr.-Ing. Jan Scholten hat ein sehr umfangreiches Tagesprogramm vorbereitet, das unter dem Motto „Der Kran - Leistungssteigerung, Leichtbau und Automatisierung“ steht. Neben allgemein interessierenden Vorträgen im Plenum wird es zu speziellen Themen einige Parallelsessionen geben. Das betrifft u. a. Condition Monitoring, Betriebssicherheit, Seile und Ketten sowie Messtechnik und Hardware.
Das diesjährige Vorprogramm am 6. März sieht die Besichtigung des Red-Dot-Design-Museums in Essen sowie den Begrüßungsabend im Audimax-Foyer der Ruhr-Universität vor.
Detaillierte Informationen zur Veranstaltung und zu den Anmeldeformalitäten sind unter der Adresse www.kranfachtagung.de abrufbar.  Anmeldeschluss ist am 15.02.2019. Nur noch bis zum 01.02.2019 können Unternehmen und Institute, die sich an der begleitenden Fachausstellung beteiligen möchten, unter der gleichen Adresse einen Stand buchen.

Krane und Hebezeuge