Kommissionieren ohne Headset

Kommissionieren ohne Headset

Die Topsystem Systemhaus GmbH hat die neue Kommissionierweste „Lydia Voice Wear +“ mit einem speziell entwickelten Hochleistungsmikrofon ausgestattet.

Die „Lydia Voice Wear +“ arbeitet mit der aktuellen Softwaregeneration „Lydia Voice Suite 8“. Anwender sollen somit von der neuesten Spracherkennungstechnologie auf Grundlage neuronaler Netzwerke profitieren. Das neue Hochleistungsmikrofon-Array ist für die Spracherkennung auch bei intensiven Umgebungsgeräuschen im unmittelbaren Umfeld des Sprechers optimiert. So können beispielsweise mehrere Kommissionierer in unmittelbarer Nähe zueinander arbeiten, ohne dass es zu Beeinflussungen in der Spracherkennung kommt. Möglich macht dies die integrierte Beamforming-Technologie. Sie schafft einen deutlich klareren Klang, indem sie digitale Signale in Echtzeit verarbeitet (Digital Signal Processing). Dadurch erreicht das Mikrofon die Leistung eines Headsets. Auf diese Weise wird Bewegungsfreiheit gewonnen, was besonders im Lageralltag bei starkem Körpereinsatz einen entscheidenden Vorteil darstellt. Neben den eingearbeiteten, leistungsstarken Lautsprecher- und Mikrofonkomponenten bietet die „Lydia Voice Wear +“ die Option, den mobilen Sprachcomputer „Voxter“ zu integrieren. Zudem ist sie für den Einsatz mit der „Lydia Voice Suite 8“ ausgelegt. In der „Lydia Voice Wear +“ sind alle technischen Komponenten für den sprachgeführten Arbeitseinsatz zusammengefasst und geschützt. Das Hands-free-/eyes-free-/head-free-Konzept sollmaximale Ergonomie und Bewegungsfreiheit garantieren.

Pick-by-Voice