KBS entwickelt neues Modul für elektronische Nachschubermittlung

Die KBS Industrieelektronik GmbH hat eine Lösung entwickelt, die den elektronischen Materialnachschub für E-Kanban-Systeme erleichtern soll. Mit dem neuen TOF-Modul bietet das Freiburger Unternehmen eine eigene, sensorbasierte Lösung, die Füllstandserfassung und Put-to-Light-System in einem Modul kombiniert. Der Vorteil: mit nur einem Sensor je Durchlaufkanal reduziert das TOF-Modul die Anzahl der Sensoren und eliminiert Kabelführungen, Montage- und Justierprobleme innerhalb des Durchlaufkanals.

Eine optische Messvorrichtung im TOF-Modul misst die Entfernung zum letzten Behälter im Durchlaufkanal. Über eine einfach zu bedienende Software können Mindestfüllstand, Nachschub-Bestellmengen, Nachschubanforderungs-Intervalle etc. einfach parametriert und so elektronische Nachschubanforderungen generiert werden. Das System ist für alle gängigen KLT-Größen (Kleinladungsträger) und Regalarten einsetzbar.

Durch das optische Messverfahren stehen alle Vorteile der kontaktlosen Füllstandserfassung und elektronischen Nachschubanforderung zur Verfügung, ohne dass für jeden Behälterstellplatz ein eigener Sensor zu montieren wäre. Störende Kabelführungen innerhalb des Kanals werden eliminiert, ebenso wie Batterieprobleme, störungsanfällige Funkanbindungen oder fehlerträchtige mechanische Beeinflussungen der Transportbehälter im Kanal. Der Sensor des TOF-Moduls ist justierbar und muss nur einmal bei der Installation ausgerichtet werden.

Die Kombination mit einem Put-to-Light-Modul unterstützt den Nachfüllprozess: als Put-to-Light-System mit leuchtstarker Blickfangleuchte wird dieser schneller, sicherer und weniger fehleranfällig.

Printer Friendly, PDF & Email
23.06.2021
Mit drei Produktneuheiten erweitert das auf Pick-by-Light-Lösungen spezialisierte Unternehmen KBS Industrieelektronik GmbH die Möglichkeiten der effizienten Steuerung, Beschleunigung und...
17.05.2022
Der Pick-by-Light-Spezialist KBS Industrieelektronik GmbH präsentiert in Stuttgart auf der Logimat ein neu entwickeltes Modul für die elektronische Füllstandüberwachung. Damit werden die...
14.11.2022
Körber und Boxy arbeiten gemeinsam an der Weiterentwicklung des E-Commerce-Fulfillments im neuen Boxy-Distributionszentrum in Budapest, Ungarn. Ziel ist die Bündelung und Optimierung der Prozesse für...
12.03.2021
Im niederländischen Tilburg errichtet TGW bis November 2022 ein hochautomatisiertes Fulfillment Center für Stichd. Mit der leistungsstarken und zugleich extrem flexiblen Omnichannel-Lösung kann das...
28.07.2021
Dematic hat das neue Logistikzentrum des Schweizer Healthcare-Spezialisten IVF Hartmann an seinem Standort in Neuhausen am Rheinfall automatisiert. Der Intralogistikspezialist entwickelte für den...
17.11.2022
Als einer der weltweit führenden Logistikdienstleister setzt DB Schenker im neuen Distributionszentrum in Prag auf die Zusammenarbeit mit Körber zur Einführung automatisierter Lagerprozesse. Die...