Joint Venture für Ersatzteilvertrieb

Joint Venture für Ersatzteilvertrieb

Die Jungheinrich AG und die Fricke-Gruppe gründen ein Joint Venture für den internationalen Ersatzteilvertrieb. In dem Gemeinschaftsunternehmen wollen beide Unternehmen ab sofort ihre Kompetenzen aus der Intralogistik und dem Ersatzteil-Großhandel bündeln.

Insbesondere im Independent After Market und dem E-Commerce sehen Jungheinrich und die Fricke-Gruppe in der Zusammenarbeit erhebliche Wachstumspotentiale. Laut Christian Erlach, Jungheinrich-Vertriebsvorstand, profitieren von der Zusammenarbeit vor allem die Kunden. Frickes langjährige Kompetenz im E-Commerce kombiniert mit Jungheinrichs Know-how in Fahrzeugbau und Service biete großartige Möglichkeiten für eine besonders kundenfreundliche Ersatzteilversorgung. Beide Unternehmen verbinde eine konsequente Kundenorientierung und die Leidenschaft für Technik, so Hans-Peter Fricke, Geschäftsführer und Inhaber der Fricke Gruppe.

Gabelstaplerkomponenten