Interroll gründet neue Serviceorganisation

Interroll erweitert sein Spektrum an Serviceleistungen, um den Komfort für Systemintegratoren und Anwender kontinuierlich zu verbessern. Dazu stellt Interroll seine Service-Leistungen für Neu- und Bestandskunden, die unter der Bezeichnung „Interroll Lifetime Service“ vermarktet werden, auf ein neues organisatorisches Fundament. Das Unternehmen hat deshalb eine zentrale Service-Einheit in Sinsheim, Deutschland, geschaffen, die das europäische Ersatzteil- und Reparaturmanagement, Wartungs-, Installationsservices sowie Schulungsmaßnahmen verantwortet.

Ein zentrales Element der neuen Organisation bildet das neu geschaffene Zentrallager für Standard-Ersatzteile in Ketsch bei Heidelberg, das von einem leistungsfähigen Logistik-Partner betrieben wird. Hier werden über 90 Prozent der betriebskritischen Ersatzteile für Schlüsselprodukte und Fördermodule für Materialflusslösungen vorgehalten, die auf den modularen Plattform-Lösungen von Interroll basieren. Durch seine zentrale Lage in Europa, die direkte Anbindung an die großen Fernverkehrsachsen und die Nähe zum Frankfurter Flughafen ist eine schnelle Ersatzteilversorgung von europäischen Kunden und Anwendern sichergestellt.

Abhängig vom jeweiligen Servicevertrag wird eine Lieferung entsprechender Bestellungen innerhalb von 24 Stunden gewährleistet. Dies gilt auch für die Reparatur und Generalüberholung von Produkten wie Trommelmotoren, spezielle Fördermodule und Schlüsselprodukte des „Smart Pallet Mover“ (SPM) für die die Zentralwerkstatt in Baal bei Düsseldorf und ihre dezentralen Reparatureinrichtungen in den verschiedenen europäischen Ländern verantwortlich zeichnen.

Zu der neuen Service-Organisation, die den Namen „Global Lifetime Service“ trägt, gehören im Rahmen der zentralen Service-Einheit in Sinsheim, dem Zentrallager in Ketsch und den Reparatureinrichtungen rund 100 qualifizierte Interroll-Servicemitarbeiter in den europäischen Niederlassungen sowie zertifizierte Partner, die kundennah für die europaweite Unterstützung und Durchführung von jeweiligen Wartungs-, Instandhaltungs- und Installationsdienstleistungen verantwortlich sind.

Die neue Service-Organisation, die als Profit Center aufgestellt ist, wird Neu- und Bestandskunden mit einer Vielfalt von bedarfsgerechten Ersatzteilservices unterstützen. Daneben werden Installations- und Instandhaltungsdienstleistungen angeboten, die etwa die Vor-Ort-Inbetriebnahme, die Wartung, die Inspektion, die Instandsetzung und die Optimierung von bestehenden Lösungen, die auf Technologien von Interroll basieren, betreffen. Hinzu kommen der Online-Support für präventive Wartungsmaßnahmen sowie Schulungsleistungen. Nach ihrer Einführung in Europa wird eine entsprechende Neuorganisation für die Vermarktung des Interroll Lifetime Service auch in Amerika und Asien erfolgen.

Printer Friendly, PDF & Email
04.07.2019
Seit dem 1. Juli 2019 integriert Konecranes die Demag-Sparte Industrial Service in sein ganzheitliches Wartungs- und Instandhaltungsangebot. Beide Serviceorganisationen firmieren ab jetzt unter dem...
13.07.2021
Andreas Rupp (links) wird mit Wirkung zum 1. Juli neuer Leiter des Geschäftsbereichs Life Cycle Service (LCS) von Kardex Mlog und folgt damit auf Rainer Busch (rechts), der sich nach acht Jahren in...
18.04.2019
Die Kommissionier- und Handhabungstechnik GmbH (KHT) strukturiert ihre Geschäftseinheiten neu. So führt das Gelsenkirchener Unternehmen die Business Unit KHT neu ein, zu der die Subunits Messtechnik...
13.03.2019
Lee Maynard hat zum 1. Februar 2019 die Position des Global Sales Directors für Turmdrehkrane bei Terex Cranes übernommen.
23.04.2020
Knapp IT Solutions, das Kompetenzzentrum der Knapp-Gruppe für SAP-Lösungen bietet ab sofort eine 24/7-SAP-EWM-Hotline für SAP-EWM-Installationen an, die von Dritten durchgeführt wurden.
10.08.2021
Interrolls Steuerungslösung „Multicontrol“ für Behälterfördertechnik lässt sich nun auch für die automatisierte Palettenförderung einsetzen: Beim Einsatz der „Modular Pallet Conveyor Platform“ (MPP)...