Interroll erweitert „Modular Pallet Conveyor Platform“ (MPP)

Interrolls Steuerungslösung „Multicontrol“ für Behälterfördertechnik lässt sich nun auch für die automatisierte Palettenförderung einsetzen: Beim Einsatz der „Modular Pallet Conveyor Platform“ (MPP) vereinheitlicht und vereinfacht diese Lösung die Steuerung von 400V- und 48V/24V-Antrieben. Das soll den Planungs- und Installationsaufwand bei Materialflussprojekten erheblich reduzieren. Abhängig vom Kundenwunsch können Systemintegratoren damit eine Vielzahl von automatisierten Anwendungen realisieren – vom autonomen Plug-and-play-Palettenförderer ohne speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) bis hin zu komplexen Anwendungen im Industrie 4.0-Umfeld.

Die neue „Multicontrol“ für die Palettenförderung ist eine multiprotokollfähige Steuerung (Profinet, Ethernet/IP und Ethercat), über die bis zu vier Antriebe, also etwa 400V-Trommelmotoren oder „Rollerdrive“ sowie entsprechende Sensoren, in die Feldbusebene integriert und angesteuert werden können. Durch die integrierte Förderlogik von Interroll lassen sich damit beispielsweise autonom und staudrucklos arbeitende Palettenförderer ohne Verwendung einer speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) realisieren, was den Aufwand für die Planung und die Inbetriebnahme einer Vielzahl von Standardanwendungen in der Palettenlogistik drastisch reduziert. Bei Bedarf lässt sich die „Multicontrol“ zudem an eine SPS anschließen, um die laufenden Betriebsdaten des Förderers in Echtzeit zentral abrufen oder durch eine entsprechende Programmierung den Materialfluss an die speziellen Kundenanforderungen anpassen zu können.

Die „Modular Pallet Conveyor Platform“ (MPP) ist die technologische Basis für angetriebene Palettenförderer, die sich durch einen hoch flexiblen, modularen Aufbau auszeichnen. Je nach Auslegung der Förderstrecke und Wahl der Fördermodule können Paletten von bis zu 1.200 Kilogramm Gewicht mit einer maximalen Geschwindigkeit von 0,5 Metern pro Sekunde transportiert werden. Im Zusammenspiel mit autonom arbeitenden Regalbediengeräten, Verfahrwagen und dem Fließlagersystem „Pallet Flow“ lassen sich damit hochdynamische und kompakte Palettenlager aufbauen, die eine Umschlaggeschwindigkeit von 100 Paletten/Stunde pro Regalbediengerät bzw. Verfahrwagen aufweisen. Der Temperaturbereich liegt bei -28 bis +40 Grad Celsius, so dass die MPP auch im Tiefkühlbereich eingesetzt werden kann.

Printer Friendly, PDF & Email
29.11.2019
Mit einem neuen Fließlageregalbediengerät und einem Verfahrwagen, die das schnelle und sichere Ein- und Auslagern von bis zu 100 Paletten pro Stunde ermöglichen, erweitert Interroll die „Modular...
10.06.2021
Nicht die Leistung moderner Produktionsmaschinen, sondern deren Materialversorgung verspricht heute das größte Potenzial für weitere Produktivitätssteigerungen in Industriebetrieben. Mit dem neuen...
26.03.2020
Die Dematic GmbH hat ihre Automatisierungslösung für die Lagerung von Paletten optimiert. Der Intralogistikspezialist bietet mit dem „Standardised Automated Pallet Storage“ ein modulares System an...
18.06.2020
Fernüberwachter Materialfluss für die Karaca-Gruppe in der Türkei
Interroll und Teknokom, ein Systemintegrator für komplette Lagerautomatisierungslösungen, haben ein automatisches Kommissionierflusssystem für Cookplus in Istanbul, Türkei, eingerichtet. Wesentliche...
24.06.2022
Mit der Markteinführung von neuen Plattform-Technologien, die hohe hygienische Anforderungen erfüllen, erweitert Interroll sein bestehendes Produktangebot an Förderlösungen für weitere Branchen...
16.05.2022
Mit dem neuen Interroll-Layouter können Systemintegratoren und Anlagenbauer nicht nur am Bildschirm komplette Materialflusslösungen entwerfen und projektieren. Zusätzlich lassen sich auch multimediale...