Northport Limited hat im dritten Quartal 2019 einen ökoeffizienten Konecranes-Gottwald-Modell-6-Hafenmobilkran geordert. Der Kran ist für das auf der Nordinsel Neuseelands gelegene Tiefwasser-Terminal in Marsden Point bestimmt. Er soll im ersten Quartal 2020 in Betrieb genommen werden und dient dem Ausbau der Kapazitäten im Container-Umschlag. Zudem wird er beim Stückgut- bzw. Schüttgutumschlag helfen.

Automatisierungsspezialist prognostiziert für 2019 konsolidierten Gesamtumsatz leicht unter Vorjahresniveau

Für das Geschäftsjahr 2019 erwartet Turck trotz der angespannten wirtschaftlichen Lage in seinen Kernmärkten Maschinenbau und Automobilindustrie einen konsolidierten Gesamtumsatz, der mit rund 640 Millionen Euro nahezu auf Vorjahresniveau liegt. Das entspricht im Vergleich zum Ergebnis des Jahres 2018 von 660 Millionen Euro einem leichten Rückgang von rund drei Prozent.

Ein Interview mit Theo Diehl über Branchentrends und die Herausforderung „intelligenter“ Kran

Wie kann man für den Kunden sein Problem in der Bewegung mit Kunststoff lösen? Das ist die Frage, mit der sich die Igus GmbH bereits seit 1964 befasst. Worauf es dabei besonders im Kranmarkt ankommt, was in den nächsten Jahren an technischen Herausforderungen bevorsteht und was es mit dem „intelligenten“ Kran auf sich hat, darüber sprach die Redaktion mit Theo Diehl, Leiter Branchenmanagement Kranindustrie bei Igus.

Im Herzen des neu entstehenden Logistikcenters Hohenems der Grass-Gruppe automatisiert Kardex Mlog ein integriertes Hochregallager mit vollautomatischen Regalbediengeräten, Kommissionierung und Pufferung durch standardisierte Systemlösungen.
 

Die J. Schmalz GmbH bietet von der Einzelkomponente bis zum anschlussfertigen Endeffektor verschiedene Elemente für Cobots und Leichtbauroboter. Einen Schritt weiter geht der Vakuum-Experte mit dem neuen Leichtbaugreifer SLG: Anwender können das System schnell, individuell und ohne Vorkenntnisse online konfigurieren.

System zur ergonomischen Unterstützung von Hebearbeiten

Auch wenn viele Arbeitsplätze und Tätigkeiten ergonomisch eingerichtet bzw. ausführbar sind, kommt es oft durch Zeitdruck und Unaufmerksamkeit zu körperschädigenden Bewegungen. Mit Hilfe des neu entwickelten Assistenzsystems „Ergo Jack“ soll dieses Problem intelligent gelöst werden.

Seiten