Fachartikel

Innovative Technologien und Prozesse steigern die Serviceleistung und Produktivität

Im Logistikzentrum von Würth Österreich in Böheimkirchen dominierten seit der Erbauung im Jahr 1999 manuelle Prozesse in der Zusammenstellung von Kundenbestellungen. Doch das beständige Wachstum stellte die Würth Handelsges.m.b.H. in den letzten Jahren vor die Herausforderung, dass das Anlagenkonzept nicht mehr effizient genug war. Um den logistischen Anforderungen hinsichtlich Produktivität und Serviceleistung gerecht zu werden, entschied sich Würth für die Investition in die Erweiterung und Modernisierung des Logistikzentrums.

Hohe Flexibilität auf verändertes Kaufverhalten

Alan Penhale, Supply Chain Director bei Boots, ist für die Belieferung von über 2.300 Geschäften im Vereinigten Königreich und der Republik Irland verantwortlich. Doch seit der Corona-Pandemie kommissionieren seine Kolleginnen und Kollegen auch für den Online-Handel des Health- and Beauty-Retailers. Innerhalb von nur drei Wochen stellte Boots die Prozesse im automatisierten Zentrallager von einer reinen Filiallogistik auf das E-Commerce-Geschäft um. Somit stellt das Store Service Center (SSC) in Nottingham, wo täglich Millionen von Handelseinheiten aus einem Sortiment von über 37.000 Artikeln kommissioniert werden, nicht nur seine hohe Leistungsfähigkeit unter Beweis, sondern auch seine Fähigkeit, sich an schnell wechselnde Rahmenbedingungen anzupassen.

Intralogistik fit gemacht – ohne Produktionsausfall

Ein neues Regalbediengerät für 11 Tonnen schwere Aluminium-Coils und ein modernes Automatikkransystem für Strangpressprofile beschleunigen seit Jahresbeginn die Fertigungsabläufe von Hydro Aluminium Rolled Products und Neuman Aluminium. Für den Austausch der zentralen Fördersysteme nutzten zwei Teams parallel die kurze produktionsfreie Zeit über Weihnachten. Mit vorausblickender Planung meisterten sie die komplexen Aufgaben auch unter engsten Platzverhältnissen und verschärften Pandemiebedingungen.

Generalüberholung für Regalbediengeräte und Fördertechnik

Die Produkte von thyssenkrupp rothe erde sorgen jeden Tag dafür, dass die Welt in Bewegung bleibt. Der Weltmarktführer stellt sogenannte Großwälzlager her. Großwälzlager sind Komponenten, die zwei Konstruktionsteile miteinander verbinden und deren Verdrehung gegeneinander ermöglichen. Sie kommen in verschiedenen Anwendungen zum Einsatz – überall dort, wo sich etwas dreht. Damit auch die Herstellung dieser Komponenten nicht ins Stocken gerät, modernisierte ein Team von Retrofit-Experten Regalbediengeräte und Fördertechnik im Werkzeuglager für die Produktion.

Umfangreiche Modernisierung für Prozesskrane bei Welser Profile

Aufgerollte Stahlbleche sind die Grundlage für viele industrielle Prozesse. Aus ihnen stellt die Welser Profile Deutschland GmbH mit Sitz in Bönen bei Dortmund Profile für unterschiedlichste anspruchsvolle Anwendungen und Branchen her, wie zum Beispiel die Automobilindustrie und Energieerzeugung. Bei einer Inspektion stellten die Experten von Konecranes fest: Die Prozesskrane im Coil-Lager der Profil-Profis müssen dringend modernisiert werden. Das soll zeitnah geschehen und besonders schnell umgesetzt werden, denn ohne den Stahl aus dem Lager steht die Produktion bei Welser Profile still. Gleichzeitig sind hohe Sicherheits- und Qualitätsanforderungen einzuhalten, damit die Arbeit im Lager weiterhin effizient und sicher ist – eine Herausforderung, die die Experten von Konecranes und Demag Services gemeinsam mit ihren Kollegen des Tochterunternehmens KSR annehmen.

Hohe Fachkompetenz für optimierte Abläufe im HRL

Die Nutwork Handelsgesellschaft hat ihr über 30 Jahre altes vollautomatisches Hochregallager im laufenden Betrieb modernisieren lassen. Neben der Steuerungstechnik wurde dabei auch das Warehouse-Management-System erneuert und die verbliebenen analogen Prozesse durchgehend integriert und digitalisiert.

Automatisches Kleinteilelager steuerungstechnisch auf SAP EWM vorbereitet und angebunden

Geberit treibt konzernweit die Umstellung auf SAP EWM voran. Um im Werk Pottenbrunn die für die Migration erforderlichen Infrastrukturen zu schaffen, wurde das vorhandene automatische Kleinteilelager inklusive der verbundenen Fördertechnik des führenden Herstellers von Badkeramik, Sanitäreinrichtungen und Rohrleitungssystemen einem umfassenden Retrofit unterzogen. Der Umbau erfolgte in vier Schritten an insgesamt sechs Wochenenden. Währenddessen konnte der laufende Betrieb konstant aufrechterhalten werden. Parallel haben die Steuerungs- und IT-Spezialisten eine neue Schnittstelle realisiert, über die die Kopplung von SAP EWM problemlos möglich sein wird.

AKL inklusive Shuttlelager mit neuer Lagerstrategie

Technologischer Fortschritt und Digitalisierung machen Anpassungen an bestehenden Intralogistik-Anlagen oft unabdingbar. Modernisierungen von bestehenden Anlagen sind jedoch große Herausforderungen, die gut durchdacht und geplant werden müssen. Sie können sowohl aus mechanischer als auch aus steuerungstechnischer Sicht erfolgen und auch die Kombination aus beiden Komponenten ist möglich.

Retrofit über Ostern bei Voß Edelstahl

Beim Partner des Handels Voß Edelstahlhandel tut seit 2001 ein Wabenlager von Typ „fehr honeycomb“ zuverlässig seine Dienste. Doch die zukünftige Ersatzteilverfügbarkeit der Steuerung macht Sorgen. Es empfahl sich, ein Retrofit durchzuführen, um die Verfügbarkeit des Wabenlagers zu gewährleisten und es zukunftsfit zu machen.

Automatisierte Retouren- und Versandlogistik bei der HABA-Firmenfamilie

Deutschland ist Retouren-Europameister. Jeder zweite Online-Kunde hat im vergangenen Jahr mindestens eine Bestellung zurückgeschickt – insgesamt über 500 Millionen Produkte. Auch bei der HABA-Firmenfamilie steigt das Rücksendungsvolumen seit Jahren. Daher suchte man nach einer Lösung mit hohem Automatisierungsgrad für sein großes Distributionszentrum in Bad Rodach. Abhilfe schafft nun ein modulares und skalierbares Taschensortiersystem, mit dem sich verschiedenste Arten von Gütern lagern, sortieren, sequenzieren und zwischenpuffern lassen. Damit ist das System ideal für den Einsatz im E-Commerce und Omni-Channel-Fulfillment und insbesondere für die Retourenbearbeitung geeignet.

Seiten