Encodermatch.com – Neues Tool für Instandhalter und MRO-Segment

Encodermatch.com – Neues Tool für Instandhalter und MRO-Segment

Nach intensiven Vorarbeiten und ausführlichem Beta-Testing mit Usern und Systemintegratoren weltweit hat Sensorhersteller Posital sein intuitives Online-Tool Encodermatch.com freigeschaltet.

Das Besondere der neuen Web-Plattform, die Suchmaschine bzw. Konfigurator und Bestell-Tool in einem ist und auf das Ersatzteilgeschäft abzielt, ist: Mit ein paar einfachen Klicks finden Instandhalter und technische Einkäufer schnell, sicher und kostengünstig optimal passenden Ersatz für Drehgeber unterschiedlichster Hersteller, die in bestehenden Maschinen oder Anlagen ausgetauscht werden müssen. Am Ende eines Besuchs auf dem Encodermatch-Portal gibt’s für den Anfrager die Information, welches konkrete Produkt aus dem modular aufgebauten Posital-Portfolio („One Million Sensors at Your Fingertips“) sich für den naht- bzw. reibungslosen Gerätetausch eignet. Wird ein kompatibles  Ersatzprodukt gefunden, ist ein detailliertes Datenblatt angehängt. Bestellt werden kann ab „Losgröße eins“. Gefertigt wird nach Ordereingang in der digitalen Fabrik im polnischen Slubice. Die Lieferzeit liegt in der Regel bei drei Tagen. Noch schneller geht es bei Express-Bestellungen, für die ein 24-Stunden-Service angeboten wird.
„Mit ‚Encodermatch‘ gehen wir gezielt einen neuen Markt an“, unterstreicht Jörg Paulus, der als General Manager für das Europa-Geschäft von Posital zuständig ist. „Während unsere Kunden sich bislang vor allem aus OEMs der unterschiedlichsten Branchen rekrutierten, erschließen wir unser digitales System gerade für eine völlig neue Zielgruppe – und das global.“
Konkret geht es bei „Encodermatch“ um den riesigen MRO- bzw. After-Sales-Markt, in dem der Ersatzbedarf für Millionen von weltweit installierten Anbaugebern das Thema ist. Um das Ganze pragmatisch anzugehen, startet Posital seine MRO-Initiative bewusst mit inkrementalen Drehgebern. „Inkrementalgeber, die etwa in Nordamerika für 90%-Markanteil bei Anbau- bzw. Standalone-Encodern stehen, bilden eine starke Basis für den weltweiten Launch von ‚Encodermatch‘“, so Paulus.