Eine gewichtige Lösung für Beton

Eine gewichtige Lösung für Beton

Die Tenwinkel GmbH & Co. KG entwickelt und produziert Betongegengewichte, Betonformteile sowie technische Bauteile und setzt dabei auf dem Betriebsgelände am Standort in Vreden-Gaxel (Westfalen) den mobilen Portalkran „Combi-MG“ von Combilift ein.

Am westfälischen Standort werden Front- und Heckgewichte für Landmaschinen, Spezialballastierungen für Baumaschinen, für den Maschinenbau und in jüngster Zeit auch Kranprüfgewichte hergestellt. Die Betongewichte werden in Einzel- oder Serienfertigung von zehn Kilogramm bis zu 30 Tonnen produziert. Speziell für das Handling der immer größer werdenden Produkte wurde der „Combi-MG“ (Mobile Gantry) angeschafft. Mit 30-Tonnen-Tragfähigkeit und Treibgasantrieb bringe der mobile Portalkran einige Vorteile gegenüber der bisherigen Kombination aus einem Frontstapler und einem Hallenkran. Der Gabelstapler war nur für das Handling der leichteren Produkte geeignet, und der Kran, als eine feststehende Einheit, bot wenig Flexibilität an. Trotz der hohen Hubkraft nimmt der „Combi-MG“ wenig Platz ein, kommt auf dem Betriebsgelände überall hin und teilweise auch über die gelagerten Fertigprodukte hinweg. Er kommt mit den unterschiedlichen Bodenverhältnissen, wie Schotterboden und Asphalt, sowie auch bei allen Wetterbedingungen gut zu Recht. Versandfertige Produkte, wie zum Beispiel 14 Tonnen schwere Gegengewichte für Liebherr-Autokrane können mit den an dem „Combi-MG“ angebrachten Ketten mittig im Rahmen des Gerätes angehoben über den Transporter gefahren und verladen werden.

Auf die Anforderungen zugeschnitten

Um Zugang zu der Produktion zu ermöglichen, wurden die Abmessungen des „Combi-MG“ auf die Anforderungen bei Tenwinkel zugeschnitten. Mit einer Breite von 4.750 Millimetern und einer Höhe von 5.425 Millimetern passt er durch die Hallentore. Die Teleskopeinrichtung mit einer maximalen Höhe von 7.725 Millimetern ermöglicht die Verwendung des „Combi-MG“ auch für die Positionierung von Werkzeugen für die Fertigung.

In Spitzenzeiten mit einer täglichen Produktionsleistung von rund 100 Gewichten (etwa 18.000 bis 20.000 Stück pro Jahr) ist ein vielseitiges Handling nötig, worauf man sich laut Stefan Tenwinkel auf den „Combi-MG“ verlassen kann. „Die flotte Fahrgeschwindigkeit sorgt für einen reibungslosen Ablauf. Dank der Bauweise und der Wendigkeit - mit der multidirektionalen Lenkung kann er sich auf der Stelle drehen - können wir platzsparend auf dem Hof lagern und die großen Lasten mit mehr Sicherheit bewegen als mit dem Stapler. Die Fernsteuerung ist nach einer kurzen Einweisung intuitiv und erlaubt eine Ein-Mann-Bedienung - ohne die Notwendigkeit eines Einweisers - und sorgt für eine gute Rundumsicht.“

Krane und Hebezeuge
Bildergalerie: