Ein modulares Konzept

Neues FTF von EK Automation

Ein modulares Konzept

Die E&K Automation GmbH, einer der führenden Anbieter von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS), präsentiert der Branche mit ihrem neuen, vollautomatischen Transportroboter „Vario Move“. Anwender sollen von einer durchdachten, wartungsfreundlichen Konstruktion, einem modularen Konzept sowie einem erheblich längeren Lebenszyklus gegenüber Serienflurförderzeugen profitieren.

Konzipiert für die nachhaltige Optimierung von Transport- und Materialflüssen, erfüllt der vollautomatische Transportroboter laut EK Automation eine Vielzahl von Transportanforderungen. Das flexibel zusammenstellbare Flurförderfahrzeug besteht aus einer Antriebseinheit, die über eine Schnittstelle mit unterschiedlichen Lastaufnahmemitteln ausgestattet werden kann. Zudem können die Fahrzeuge mit allen wesentlichen am Markt verfügbaren Navigationstechniken ausgestattet werden. Ihr innovatives Li-Ion-Energiesystem ist wartungsfrei, ermöglicht ein vollautomatisiertes Laden und sichert eine maximale Verfügbarkeit im Betrieb.

Wartungsfreundliche Konstruktion

Mit der cleveren Konstruktion des „Vario Move“ vereinfache sich laut EK Automation außerdem die Wartung, da alle Komponenten des Fahrzeugs durch schnell abnehmbare Verkleidungen leicht zugänglich seien. Darüber hinaus reduziere sich durch die vereinheitlichte Konstruktion der Fahrzeuge der Schulungsaufwand betriebsinterner Techniker. Da sowohl die Antriebseinheit als auch die verschiedenen Lastaufnahmemittel standardisiert sind und über eine einheitliche Schnittstelle angefügt werden, müssen bei „Vario Move“ keine Extra-Anpassungen vorgenommen werden. Das reduziert auch die Lieferzeit.

Weitere Informationen finden Sie hier…

Fahrerlose Transportsysteme (FTS)
Bildergalerie: