Effizient kommissionieren auf der zweiten Ebene

Neuer Vertikalkommissionierer von Linde Material Handling

Höhere Pickraten, ergonomisches Arbeiten, besserer Schutz für die Mitarbeiter: Das sind laut Linde nur einige der Vorteile des neuen Vertikalkommissionierers V08. Das Gerät soll regelmäßiges Kommissionieren bis 2,80 Meter Greifhöhe ermöglichen und Logistikverantwortlichen dabei helfen, die Kosten der personalintensiven Pickprozesse im Griff zu behalten.

Beim neuen Vertikalkommissionierer V08 bewegt sich neben dem Fahrerstand auch das Lastaufnahmeteil des Gerätes nach oben. Der Bediener kann die aus dem Regal entnommene Ware gleich auf den Gabelzinken ablegen und zur nächsten Pickposition weiterfahren. „Das sorgt für mehr Effizienz, wenn Mitarbeiter regelmäßig aus der ersten und zweiten Ebene kommissionieren“, sagt Eloïse Lévêque, Produktmanagerin bei Linde Material Handling.

Zwei Modelle im Programm

Da in Unternehmen auf ganz unterschiedliche Art und Weise gepickt wird, gibt es zwei Modelle:

  1. Beim Linde V08-01 sind Fahrerstand und Gabelzinken fest miteinander verbunden – und der Bediener hat direkten Zugang zum Lastaufnahmeteil. So können sperrige oder schwere Produkte ohne Anheben aus dem Regal auf die Palette oder den Rollcontainer geschoben werden. Für knappe Platzverhältnisse mit engen Kurven gibt es die Variante mit kurzen Lastarmen und 700 kg Tragfähigkeit (bei 500 Millimeter Lastschwerpunkt). Für höhere Stabilität sorgt die Variante mit längeren Lastarmen und 1.000 Kilogramm Tragfähigkeit.
  2. Das zweite Modell, der Linde V08-02, verfügt über einen Zusatzhub mit 800 Kilogramm Tragfähigkeit. Damit kann der Bediener die Gabelzinken unabhängig vom Fahrerstand anheben, um die aus dem Regal entnommenen Waren in komfortabler Höhe auf der Palette abzulegen. 

Ergonomie sorgt für Produktivität

Zum Bedienkonzept gehört das neue höhenverstellbare Linde-Lenkrad mit Kippschaltern zur Steuerung der Fahrtrichtung. Die Schalter zum Anheben und Absenken von Fahrerplattform sowie Initialhub (beim V08-02) sind in der Lenkradmitte angeordnet. Vorteil: Der Mitarbeiter kann das Fahrzeug mit einer Hand steuern. Der Bedienstand kann während der Fahrt auch per Fußschalter abgesenkt werden – das sorgt für weitere Zeitersparnis.

Ein farbiges Multifunktionsdisplay im Armaturenbrett gibt mit großen Ziffern und Symbolen Überblick über alle wichtigen Betriebsdaten. Für höhere Produktivität sorgen außerdem das Flottenmanagementsystem „Linde:connect“ mit optionaler Cloud-Lösung sowie der verbesserte Zugang zu Service- und Batteriekomponenten.

Printer Friendly, PDF & Email
03.05.2021
Neue Elektro-Gabelhubwagen mit Plattform der MPX-Serie
Was die Produktivität anbelangt, so ist der Fahrerkomfort oft das Zünglein an der Waage mit erheblichen Einfluss auf den Betrieb. Maschine und Fahrer sollten im Optimalfall perfekt harmonieren, damit...
26.03.2021
Hyster hat jetzt drei neue Elektro-Gabelhubwagen mit Plattform vorgestellt. Die Hubwagen für anspruchsvolle Anwendungen sind bereits ab Werk vollständig für den Einsatz von Lithium-Ionen-Batterien...
22.06.2020
Neue Schlepperserie vorgestellt
Sie machen das Verziehen von Lasten komfortabler, sicherer und performanter – und das selbst auf engstem Raum: Die drei neuen Schlepper-Modelle P40 C, P40 C B und P60 C von Linde Material Handling...
12.10.2021
Mit neuen Anhängern und einem cloudbasierten Routenzug-Leitsystem will Linde Material Handling (MH) den gebündelten, horizontalen Warentransport noch attraktiver machen. Innovative Funktionen für...
14.03.2022
Demag-Kettenzug mit Balancer-Funktion
Demag erweitert die im vergangenen Jahr vorgestellte Kettenzugbaureihe DCBS mit Balancer-Funktion, die ein intuitives Führen direkt an der Last und ohne weitere Betätigung des Steuerschalters...
23.04.2020
Mit dem Kettenzug DCBS stellt Demag ein Kompakthebezeug vor, das mit seiner intelligenten Steuerung Montage- und vor allem Fügevorgänge noch einfacher und sicherer machen soll. In seiner Basisfunktion...