Der Logistikheld von Still

Engagement bei der deutschlandweiten Kampagne „Logistikhelden“

Der Logistikheld von Still

Die Still GmbH ist eines von bundesweit 14 Unternehmen, das im Rahmen der Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ einen Logistikhelden aus dem Kreis seiner Beschäftigten für deren Imagekampagne gestellt hat. Die momentan deutschlandweit laufende Aktion soll auf die Bedeutung und vor allem die vielfältigen Berufsbilder in der Logistikbranche aufmerksam machen.

Hinter der Initiative stehen mehr als 75 Unternehmen, logistiknahe Verbände, Vereine und Medien. Als Lösungsanbieter für innerbetriebliche Logistik setzt Still sowohl auf den Zuspruch junger Talente wie auch auf deren Kompetenz, um sich weiterhin zukunftsfähig positionieren zu können. Mit der landesweiten Imagekampagne „Logistikhelden“ will Deutschlands drittgrößter Wirtschaftsbereich Berufseinsteigern und Jobsuchende für dessen Berufsbilder begeistern und die Wahrnehmung der Logistikbranche in der Öffentlichkeit verbessern. Herzstück der Kampagne sind ausgewählte „Logistikhelden“, die als glaubwürdige Branchenbotschafter für die Vielfalt der logistischen Handlungsfelder stehen und der Öffentlichkeit mit spannenden Geschichten aus ihrem Unternehmensalltag ein authentisches Bild ihrer Branche vermitteln.
So vielfältig wie die Aufgaben in der Logistik sind auch die Berufsbilder in der Logistikbranche. Der Berufsalltag von Matthias Haase beispielsweise zeigt, wie viel Zukunftspotenzial hier steckt. Für die Kampagne „Logistikhelden“ wurde er aus zahlreichen Bewerberinnen und Bewerbern ausgewählt. Der 26-Jährige, der seinen Master in Mechatronics absolvierte, arbeitet als Robotikexperte bei Still in Hamburg. Hier bringt er Mensch und Maschine auf einen Nenner, indem er den Übergang vom klassischen Flurförderzeug zur Robotik vollzieht. „Ich bin ein Logistikheld, weil ich künstliche Intelligenz in die Intralogistik bringe und damit meinen Kunden echte Wettbewerbsvorteile verschaffe. Dies bietet mir unbegrenzte Möglichkeiten, neue Funktionalitäten und Produkte zu entwickeln. Damit revolutioniere ich die Intralogistik der Zukunft”, fasst Matthias Haase seine Mission zusammen.
In kaum einem anderen Wirtschaftszweig gehört der digitale Wandel so sehr zum Alltagsdenken wie in der Logistik. Die Kampagne „Logistikhelden“ will deshalb aktiv dem Arbeitskräftemangel entgegenwirken und die Attraktivität von Berufsbildern in Logistik und Supply-Chain-Management deutlich erhöhen. Über 200 Ausbildungsberufe stehen zur Auswahl und über einhundert Hochschulen in Deutschland bieten verschiedenste Studiengänge im Kompetenzfeld Logistik an.

Gabelstapler