Craiss erhält erneut Zuschlag für Filiallogistik-Auftrag

Craiss erhält erneut Zuschlag für Filiallogistik-Auftrag

Die Craiss Generation Logistik GmbH & Co. KG hat ein Neugeschäft im Bereich der Filiallogistik gewonnen. Die schwäbische Logistik- und Transportfirma realisiert seit Anfang Februar am neuen Standort Ulm den Umschlag, das Hallenmanagement und den Transport für ein Hamburger Konsumgüter- und Einzelhandelsunternehmen. Dabei ist Craiss für die Belieferung von Filialen und Supermärkten in der Region mit Kaffee sowie Non-Food-Artikeln zuständig.

„Die erneute Verpflichtung durch unseren langjährigen Partner bestätigt unsere Expertise in der Filiallogistik und ebnet den Weg zum weiteren Ausbau dieser Dienstleistungssparte“, sagt Axel Holzhäuer, Teamleiter Filiallogistik der Craiss Generation Logistik GmbH & Co. KG (Bild).

Craiss realisiert seit dem 1. Februar 2021 die Belieferung von aktuell rund 450 Filialen und Supermärkten im Umkreis von 150 Kilometern um Ulm. In dem rund 300 Quadratmeter großen Cross-Dock werden Kaffee und Non-Food-Artikel gelagert, kommissioniert und täglich bis zu fünfzehn Lkw umgeschlagen. Akquiriert und disponiert werden diese über die Unternehmenszentrale im baden-württembergischen Mühlacker. In der rund dreimonatigen Vorlaufzeit schulte der Logistikexperte das 20-köpfige Lager- und Fahrpersonal. Zudem vollzog Craiss den Wechsel von der analogen zur digitalen, beleglosen Lieferung und stockte den Betrieb von drei auf vier Werktage auf.