Automatisierte Serienflurförderzeuge in drei neuen Varianten

Automatisierte Serienflurförderzeuge in drei neuen Varianten

Die E&K Automation GmbH modifiziert seit nunmehr 25 Jahren ausgewählte Fahrzeuge von Linde und Jungheinrich. Als „Smart Move“ verlassen die Fahrzeuge im Anschluss die Produktionsstätten, um Kunden bei der Optimierung ihrer Fertigungsprozesse zu unterstützen. Das „Smart Move“-Angebot umfasst sieben Fahrzeugtypen mit dreizehn Modellen und vielen Mastkonfigurationen. Jetzt präsentiert der FTS-Profi drei neue Varianten der automatisierten Flurförderzeuge.

Zu den aktualisierten Baureihen aus dem „Smart Move“-Produktportfolio zählen der Gegengewichtstapler „Smart Move AC06-16“, mit dem Lastübergaben in bis zu vier Metern Höhe möglich sind, sowie der Niederhubwagen „Smart Move T30“, der auch mit Gabeln in doppelter Länge für den Transport von zwei Paletten und einem Gesamtgewicht von 3.000 Kilogramm verfügbar ist. Der ebenfalls überarbeitete Schlepper „Smart Move P40/60C“ mit einer zulässigen Anhängelast von 4.000 bzw. 6.000 Kilogramm wird nun standardmäßig mit der EK-Hybridnavigation ausgerüstet. Alle Fahrzeuge der „Smart Move“-Baureihe sind mit Lithium-Ionen-Batterien und einer automatischen Batterieladung ausgestattet.

Fahrerlose Transportsysteme (FTS)