Auftrag aus Finnland für Vanderlande Industries

Auftrag aus Finnland für Vanderlande Industries

Das finnische Familienunternehmen Onninen Oy, ein Materialdienstleister für Bauunternehmer, Versorgungsunternehmen und den technischen Einzelhandel, hat Vanderlande Industries mit der Planung und Implementierung eines Materialflusssystems für sein neues Auftragsbearbeitungszentrum in Hyvinkää beauftragt. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2010 geplant.

Foto: Vanderlande

Durch das neue System sollen die Kommissionierleistung deutlich verbessert und die Auftragsdurchlaufzeit verkürzt werden. Außerdem wird das Niveau des Kundendienstes erhöht. Ein wichtiges Ziel ist auch die Gestaltung von ergonomischen Arbeitsbedingungen für die Bediener.

Im Distributionszentrum von Onninen werden die eingehenden Waren an vier ergonomischen Arbeitsstationen Receive@Ease ausgepackt und in mehrfach unterteilte Behälter gelegt. Die Behälter werden automatisch zu einem Quickstore HDS Shuttle-System mit vier Gängen transportiert. Dieser voll automatisierte Lagerbereich umfasst 38 720 Stellplätze. Durch die hohe Lagerdichte werden Stellfläche und Betriebskosten gespart.

Aus dem Lagerbereich werden die Produktbehälter automatisch zum Kommissionierbereich gesandt. Dort ermöglichen zwei ergonomische Hochleistungsarbeitsstationen Pick@Ease den Bedienern eine dauerhaft hohe Kommissionierleistung von bis zu 600 Auftragszeilen pro Stunde. Die Produkte werden direkt in Versandbehälter und -kartons kommissioniert (Pick-Pack-Konzept), sodass weniger manuelle Arbeitsschritte nötig sind. Sämtliche Abläufe werden vom Warehouse Control System (WCS) Vision von Vanderlande Industries, gekoppelt mit dem SAP ERP-System, verwaltet.