Björn Brunkow, bisher Geschäftsführer der Pierau Unternehmensberatung GmbH, hat die Hamburger Experten für Logistikplanung und Logistikberatung durch seine Beteiligung als geschäftsführender Gesellschafter verstärkt.

Intelligente Softwaresysteme zur Lagerverwaltung und Steuerung

Kontraktlogistiker Fiege setzt bei der Lagerverwaltung und Prozesssteuerung in drei seiner großen Logistikzentren auf ein neues Warehouse-Management-System. Multimandantenfähigkeit, eine Single-Source-Implementierung mit standortübergreifenden Funktionalitäten, die Programmierung wettbewerbsdifferenzierender Funktionen sowie die Option für weitgehende Eigenkonfiguration im Systemzuschnitt bieten dem Systembetreiber maximale Flexibilität bei der zukunftsfähigen Systemauslegung und eine solide Basis für weiteres Wachstum.

Die an der Nordost-Küste Australiens ansässige Townsville Marine Logistics Pty Ltd hat im Juli diesen Jahres einen elektrischen „Modell 6“-Hafenmobilkran von Konecranes Gottwald in Betrieb genommen. Der Kran bildet das Rückgrat der Schüttgut- und Containeraktivitäten des Unternehmens.

Die Paul Vahle GmbH & Co. KG hat einen neuen Stromabnehmer, „Multi Collect 125“, entwickelt, der in den meisten Krananlagen verbaut werden kann. Mit dieser Neuentwicklung soll die Komplexität der verschiedenen Bauarten der Stromabnehmer auf ein Minimum reduziert werden.

Die Busalt & Co. Blechwarenfabrik hat in das „Compact II“-Blechlager der Stopa Anlagenbau GmbH investiert. Es soll den manuellen Aufwand beim Materialwechseln minimieren und ermöglichen, dass die angebundenen Laserschneidanlagen mit Tafeln versorgt sowie längere Schneidzeiten je Arbeitsschicht erreicht werden.

Wie Krananlagen weiter für die Zukunft gerüstet werden können

Die Entscheidung zu einer Kran-Modernisierung wird häufig getroffen, weil mehr Leistung oder oftmals auch die Unterstützung eines vollkommen neuen Prozesses erforderlich ist. Immer stärker in den Fokus rücken dabei auch die Themen „Sicherheit“ und die „Automation von Prozessen“, sagt Nico Zamzow, Vice President Industrial Service EMEA Central bei Konecranes. Hier kämen immer mehr sogenannte „Smart Features“ und Möglichkeiten zur Diagnose der Anlagennutzung zum Einsatz.

Seiten