Anzeige

In der Recycling– und Entsorgungsindustrie gelten besondere Anforderungen an die Fahrzeuge, die täglich Müll und Schrott bewegen. Terbergs Ingenieure haben sich der Aufgabe gestellt und ihre Spezialfahrzeuge auf diesen Anspruch zugeschnitten, weiterentwickelt. Entstanden ist so der Terberg-Hakenlifter.

Metro Inc. und die Witron-Gruppe erweitern ihre Geschäftsbeziehung und bauen gemeinsam ein weiteres automatisiertes Distributionszentrum. Nach bereits zwei realisierten Projekten im Großraum Toronto richten die beiden Unternehmen ihr Augenmerk nun auf die Provinz Quebec und beginnen mit der Errichtung eines Logistikzentrums in Terrebonne, in den nördlichen Vororten von Montreal. Die Eröffnung des 55.742 Quadratmeter großen Hightech-Distributionszentrums ist für das Jahr 2023 geplant.

Neues Logistikzentrum für eine höhere Warenverfügbarkeit

Automatisches Kleinteilelager. Ein- und Auslagerung über One-Level-Shuttle. SAP-Dialog. Multifunktionale Arbeitsplätze. Das sind nur einige der Neuerungen, die das neue Logistikzentrum der Reisser AG zu bieten hat. Es zählt zu den modernsten und größten der Branche. Nach Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts schaut das SHK-Unternehmen nicht nur auf ein erfolgreich absolviertes Großprojekt, sondern ist auch für die Zukunft gerüstet.

Geschäftsreisen und persönliche Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, ist in Zeiten von Covid-19 weltweit zur neuen Normalität geworden. Die Logistik steht in diesen Tagen dennoch nicht still –  viele Unternehmen wollen gerade jetzt ihre Prozesse optimieren und geplante Investitionen in die Lagerinfrastruktur umsetzen. Der Pick-by-Vision-Anbieter Picavi bietet dafür mit der Remote-Inbetriebnahme eine effiziente und schnell umsetzbare Möglichkeit.

Menschen und Maschinen arbeiten zusammen – sieht so die Belegschaft der Zukunft aus? In der Flurförderbranche ist diese Vorstellung bereits jetzt Wirklichkeit.

Die Kommissionier- und Handhabungstechnik GmbH (KHT) bietet für den „Multiscan“ ein neues Order-Verfahren an: Das mobile Gerät zur Stammdatenerfassung kann ab sofort auch online konfiguriert und bestellt werden. Möglich ist dies über die Plattform „Digital2Go“.

Vorschriften müssen schon beim Planen von Palettenregalen beachtet werden

Die von den Berufsgenossenschaften geforderten Sicherungsmaßnahmen für Lagereinrichtungen werden beim Planen von Palettenregalen oft übersehen, was zu erheblichen Mehrkosten und betrieblichen Risiken führen kann. Eine gute Planung und Beratung im Vorfeld kann Folgekosten sparen und die betriebliche Risiken minimieren.

Die Giesswein Walkwaren AG ist ein Tiroler Familienunternehmen in dritter Generation. Aus handverlesener Wolle in traditioneller Qualität werden in der eigenen Fertigung moderne, nachhaltige und funktionelle Kleidungsstücke und Schuhe hergestellt. Am Standort in Brixlegg soll zur Unterstützung des stetig wachsenden Online-Shop-Geschäftes und des stationären Handels in einer bestehenden Lagerhalle ein Fertigwarenlager errichtet werden.

Nur effiziente Prozesse sichern Produktivität und Wettbewerbsvorteile. Die neue „Software Suite“ der Louis Schierholz GmbH schafft hierfür eine gute Basis. Das Bremer Unternehmen setzte von Anfang an auf ein eigenes Team von Software-Spezialisten zur optimalen Steuerung seiner intelligenten leistungsstarken Fördertechnik.

19 Krane und zwei KBK-Systeme bringen Flexibilität in den Prozess

Der tschechische Landmaschinenhersteller Bednar FMT hat ein neues Montagewerk in Betrieb genommen und in dem Zug auch ein neues Produktionskonzept verwirklicht. Jetzt können sowohl kleinere als auch sehr große Landmaschinen auf einer Linie produziert werden. Möglich wird dies durch eine Dreiteilung des Montageprozesses – und durch insgesamt 19 Krane mit je zwei Hubwerken und zwei KBK-Systemen.

Seiten