Foto: Goodyear

Bei der Entwicklung des neuen Radialreifens EV-4R für Portalhubwagen (Straddle Carrier), die in Containerterminals von Häfen eingesetzt werden, stellten die Ingenieure von Goodyear vor allem zwei Kriterien in den Mittelpunkt: hohe Tragfähigkeit und lange Lebensdauer bzw. hohe Verschleißfestigkeit. Das Ergebnis ist eine neue Karkassenkonstruktion, die dem Reifen eine wesentlich höhere Tragfähigkeit und mehr Stabilität verleiht, auch bei höheren Geschwindigkeiten.

Hubertus von Monschaw übernimmt ab sofort innerhalb des Geschäftsbereichs Hannover Messe die Verantwortung für die Leitmessen Energy, Power Plant Technology, Wind, MobiliTec sowie CoilTechnica. Er tritt die Nachfolge von Oliver Frese an, der die Leitung des Geschäftsbereichs Hannover Messe übernommen hat.

Foto: Pirtec

Der international tätige Hydraulikservice Pirtek hat kürzlich in Kaufbeuren das 50. deutsche Service-Center eröffnet. Wolfgang Stritzke, Franchise-Partner von Pirtek und Gründer des Centers, konnte aus diesem Anlass neben Vertretern der lokalen Wirtschaft, zahlreichen Geschäftspartnern und Kunden auch Dr. Kelvin Roberts, Chairman Pirtek Europe Ltd., Dr. Bernd Süllow, Vertriebsleiter der Pirtek Deutschland GmbH, und die benachbarten Pirtek-Franchise-Partner begrüßen.

Foto: Pfeifer

Die BGV-D6 schreibt für Turmdrehkrane Tests der Sicherheitseinrichtungen nach jedem Aufstellen zwingend vor. Die BKL Baukran-Logistik GmbH (BKL) aus Forstinning, einer der führenden Anbieter im Bereich des Kranhandels und Kranverleihs, verwendet hierfür die Zugkraftmessgeräte Loadlink-Plus und Radiolink-Plus (funkfernablesbar). Mit diesen robusten Geräten der Pfeifer Seil- und Hebetechnik GmbH aus Memmingen hat das Unternehmen bereits gute Erfahrungen gesammelt.

Pascal Mitchell ist ab sofort Leiter Internationaler Einkauf und Produktmanagement beim Verpackungshändler und soll in seiner neu geschaffenen Position die internationale Ausrichtung des Unternehmens forcieren.

Foto: haacon

Auf einem Prüfstand hat die haacon Hebetechnik GmbH aus Freudenberg den durch eine Steuerungslösung möglichen Synchronlauf von zwei Lasten mit zwei verschiedenen Elektroseilwinden demonstriert. Als Lasten dienten unterschiedlich schwere Stahlzylinder, die am Beginn des Versuchs 0,5 m in gleicher Höhe über dem Boden am Seil hingen.

Seiten