Foto: Gottwald

Mit dem Hafenkran-Modell 3 erweitert die Gottwald Port Technology GmbH aus Düsseldorf, eine Tochtergesellschaft der Demag Cranes AG, die Palette ihrer aktuellen Hafenkran-Generation 5. Es eignet sich vor allem für den schnellen Container- und Stückgutumschlag an Schiffen bis zur Standardklasse und verfügt für den Schüttgutumschlag über eine 34-t, bzw. 28-t-Motorgeifer-Kurve in A7-, bzw. A8-Klassifikation.

Zum 01. November 2010 übernimmt Uwe Menzen die Geschäftsführung der Chemion Logistik GmbH in Leverkusen. Der Diplom-Betriebswirt übernimmt die Geschäftsführung von Andreas Hardt. In seiner vorherigen Funktion leitete Menzen bei dem Chempark-Betreiber Currenta GmbH & Co. OHG das Geschäftsfeld Services.

Foto: Konecranes

Durch das Bewegen großer Lasten kommt es nicht selten zu Veränderungen in der Parallelität der Schienen und in der Spurweite von Kranen. Solche mechanischen Veränderungen wirken sich auf das Fahrverhalten des Krans aus und führen zu einer zusätzlichen Beanspruchung der Krananlage. Dies äußert sich in einem erhöhten Verschleiß an Schienen, Laufrädern und Spurführungsrollen sowie in möglichen Schädigungen der Trägerkonstruktion.

Foto: Witron

Unter dem Motto „Zukunftsweisende Logistik für die Kleinteile-Distribution live erleben“ veranstaltete die Witron Logistik + Informatik GmbH aus Parkstein bereits ihren 15. Logistik-Tag. Dank der großen Publikumsresonanz war das Meeting am 6./7. Oktober 2010 ausgebucht: Über 60 Gäste von 40 Unternehmen aus Handel, Industrie und von externen Dienstleistern nutzten die Gelegenheit, das neue 15 000 m2 große Logistikzentrum (EMEA DC) des kanadischen Unternehmens Future Electronics in Leipzig zu besichtigen.

Foto: Aberle Automation

Die Aberle Automation GmbH & Co. KG aus Leingarten verstärkt Ihre Marktaktivitäten und baut den Geschäftszweig Generalunternehmerschaft und Systemintegration weiter aus. Hierfür konnte Volker Knuff gewonnen werden, der seit September 2010 als Geschäftsführender Gesellschafter der Aberle Logistics GmbH in Siegen tätig ist.

Foto: Crown

Mit der Baureihe WI 2300 stellt Flurförderzeughersteller Crown neue Gabelhochhubwagen vor. Der in Deutschland entwickelte und produzierte Stapler mit Initialhub hat eine Hubhöhe bis zu 5,2 m und ist mit vielen Details ausgestattet, die das Arbeiten im Lager sicherer und produktiver machen.

Seiten