Das Unternehmen Würth Industrie Service führt am Standort Bad Mergentheim das Zeitfenstermanagement ein. Ab Januar ist dort das webbasierte „Slot“-System aus dem Freiburger Softwarehaus Cargoclix im Einsatz, um die Zulaufsteuerung für das C-Teile-Sortiment zu optimieren.

Der Automobilhersteller BMW hat sich für den Einsatz der „Smart-Shelf“-Lösung der Nextlap GmbH entschieden. Das intelligente System dient zur Digitalisierung und Automatisierung von Pickprozessen.

Liebherr Tower Cranes

Kranspezialist Liebherr hat in Kooperation mit dem österreichischen Seilhersteller Teufelberger Holding AG ein neuartiges hochfestes Faserseil für Hubanwendungen entwickelt, dessen Einsatz höhere Tragfähigkeiten von Kranen ermöglicht.

Zum neuen Geschäftsführer der FAB Fördertechnik und Anlagenbau GmbH wurde zum 01. Januar 2019 der bisherige Prokurist und kaufmännische Leiter, Werner P. Späth bestellt.

Optimierung der Grundgestalt von Regalbediengeräten

Bei Regalbediengeräten (RBG) besteht vor allem auf der mechanischen Seite ein beachtliches Masse-Einsparpotenzial. Um dieses nutzen zu können, wird mit einem computergestützten Berechnungsverfahren der Einfluss der Grundgestalt auf das Gesamtgewicht des RBG quantifiziert. Von den drei analysierten Bauformen ermöglicht der Typ „Selbsttragendes RBG“ eine Masseersparnis von bis zu 40 %.

Faurecia, ein Unternehmen im Bereich Automotive, hat an seinem Standort in Vitoria-Gasteiz, Spanien, einen sequenzierenden End-of-Line-Puffer mit Warenhaus installiert. Für die Lösung des Warenhaus-Management-Systems (WMS) vertraut Faurecia auf das Fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) „K05 Twister“ von Kivnon.

Seiten