DI MMag. Dr. Christian Grabner (33) ist zum Executive Vice President der Knapp AG mit Sitz im österreichischen Hart bestellt worden. Gleichzeitig wurde ihm Prokura erteilt. Seit dem 1. Oktober 2011 unterstützt Dr. Grabner neben Franz Mathi und Gerald Lassau die operative Geschäftsleitung. Er ist für den Finanzbereich verantwortlich und in die Strategie- und Standortentwicklung eingebunden. Dr. Grabner trat im Jahr 2006 bei Knapp ein und leitete zuletzt das Controlling. Zuvor war er in mehreren Projekten für internationale Unternehmen tätig.

Foto: viastore systems

Der internationale Intralogistik-Anbieter viastore systems mit Hauptsitz in Stuttgart wird in diesem Jahr seinen Gruppenumsatz im Vergleich zu 2010 um 27 % steigern. Das berichtete Geschäftsführer Frank Apel auf der Jahrespressekonferenz des Unternehmens, die Mitte November beim viastore-Kunden Weltbild in Augsburg stattfand. Der Umsatz werde auf mehr als 95 Mio. € anwachsen. Der Auftragseingang liegt in diesem Jahr voraussichtlich bei 100 Mio. €. Nach Angaben von Apel erwirtschaftet das Unternehmen mehr als die Hälfte seines Umsatzes und Auftragseingangs im Ausland.

Foto: Römer

Teleskopgabeln, die die Nahtstelle zwischen der zu transportierenden Last, d. h. den Ladehilfsmitteln, und dem Regalbediengerät bilden, sind großen Belastungen ausgesetzt. Voll beladene Paletten bedeuten für die Teleskopgabel, dass sie mit Maximallast arbeitet. Fällt dieses Lademittel aus, steht das Regalbediengerät und die Paletten einer kompletten Gasse können nicht mehr bewegt werden. Aus diesem Grund haben die Ingenieure der Römer Fördertechnik GmbH aus Wetter (Ruhr) auf Basis der Bauart „Demag“ eine neue, frequenzgeregelte Teleskopgabel entwickelt, bei der die Bauhöhe um rd.

Wolffkran führt gegenwärtig fünf Niederlassungen in Deutschland. Um auf dem heimischen Markt zu wachsen, hat der Kranhersteller seine Vertriebsorganisation weiter ausgebaut. Seit November 2010 und Februar 2011 sind zwei neue Außendienstmitarbeiter überregional tätig. Die Vertriebsgebiete von Thomas Odenbreit und Wolfgang Kavelius sind Westdeutschland und Süddeutschland. Geführt wird das Team von Andreas Kahl, der seit Anfang 2011 als Wolffkran-Geschäftsführer Deutschland neue Vertriebsstrukturen aufbaut.

Foto: Vetter Krantechnik

Das Liebherr-Materialumschlaggerät vom Typ R 984 C Litronic High Rise dient u. a. zum schnellen Be- und Entladen von Schrott sowie anderen im Hafenbereich anfallenden Schüttgütern, wie z. B. Kohle, Kunstdünger oder Getreide. Eine Besonderheit besteht darin, dass auf dem Ballastgewicht des Oberwagens in rd. 11 m Höhe ein Säulenschwenkkran (Tragfähigkeit 500 kg, Ausladung 2,5 m) montiert ist.

Oliver Löll (44) hat einen neuen Verantwortungsbereich im Vertrieb der inconso AG übernommen. In seiner neuen Funktion betreut der bisherige Projektmanager Kunden und Interessenten bei neuen Themenstellungen im Warehouse Management sowie allen damit verbundenen Herausforderungen bei Informations-, Kommunikations- und Netzwerktechnologien, sowie deren Integration zu umfassenden Logistiklösungen.

Seiten