Intralogistik für Same-Day-Delivery durch Automatisierung erweitert

Ein stark gewachsenes Auftragsvolumens machte für die Hch. Perschmann GmbH die Erweiterung ihres Logistikzentrums erforderlich. Auch für die Etablierung weiterer Produktlinien war Steigerung der Lagerkapazitäten notwendig.

Individuelle Lösungen für einen reibungslosen Betrieb

Ein wichtiger Teil einer hochmodernen Fertigung ist der innerbetriebliche Materialtransport zwischen den einzelnen Fertigungslinien. Automatikkrane kommen dabei überall dort zum Einsatz, wo schnell, effektiv und präzise Material eingelagert, ausgelagert und umgelagert werden muss. Das Ziel ist es, Prozesse zu beschleunigen, Mitarbeiter zu entlasten und die Effizienz zu steigern.

Modernisierungs- und Wartungsprozesse neu gedacht

Software ist überall. Wer sich die vielfältigen Konsequenzen dieses Satzes vor Augen führen will, kann sich sowohl bei Google als auch bei Apple vermutlich in Gigabyte-Größen die eigenen Bewegungs- und Anwendungsdaten herunterladen. Auf Basis dieser Daten werden Nutzerprofile für Werbeanzeigen erstellt, Verkehrsdaten erhoben oder automatisch die Besucherströme erfasst. Jeder interagiert täglich mit vernetzten, komplexen Softwaresystemen. Diese Durchdringung ist in der Intralogistik ein zweischneidiges Schwert: Automatisierung und Datenerfassung ermöglichen eine höhere Prozessgeschwindigkeit, mehr Transparenz und Wirtschaftlichkeit. Doch bringen diese positiven Effekte eine rapide steigende Komplexität sowie Schnittstellen- und Datenvielfalt mit sich.

Reesink Logistic Solutions liefert Automatisches Kleinteilelager

Der Spezialist für die Distribution von Non-Food-Produkten und Fulfillment-Dienstleister für den Onlinehandel Alpha Trading Solutions optimiert seine Prozesse in den Bereichen Lagerhaltung, Kommissionierung, Versand und Verpackung. Mit einem Autostore von Reesink Logistic Solutions nutzt das Unternehmen künftig eine digital vernetzte, intelligente Logistik.

Upgrade der Profinet-Schnittstelle für Absolut-Drehgeber von Posital

Posital hat die Profinet-Kommunikationsschnittstelle für seine IXARC-Absolutgeber noch einmal deutlich optimiert. Beim Upgrade wurde die Geschwindigkeit der Schnittstelle erhöht und die Zykluszeit um den Faktor acht verkürzt (neu: 125 μs). Darüber hinaus konnten neue Funktionen hinzugefügt werden, darunter Beschleunigungsüberwachung und Temperaturwarnungen.

Die Big Blue Logistics Corporation (BBLC) arbeitet mit Körber an einem Tiefkühllager, mit dem sich sowohl der Energieverbrauch senken als auch die Produktivität erhöhen lässt. Das sichert auch die Wachstumsdynamik auf den Philippinen.

JLT Mobile Computers, Entwickler und Hersteller robuster Computer für anspruchsvolle Einsatzumgebungen, stellt sein neues hauseigenes JLT-Test-Center vor. Dank dem Prüfzentrum hat das Unternehmen nun noch bessere Kontrolle über die Qualität und Langlebigkeit der bestehenden JLT-Produkte. Zudem schaffe das neue JLT Test Center die Voraussetzungen für eine effizientere Entwicklung und Prüfung neuer Lösungen und ist somit Bestandteil der Expansions- und Wachstumsstrategie von JLT sowie der Bestrebungen des Unternehmens, auf seinen Märkten mit Spitzenleistung zu punkten.

 

Wie kann Intralogistik zukunftssicher gestaltet werden?

Eine moderne, krisenfeste Intralogistik muss flexibel, schnell, sicher und kosteneffizient sein. Um im Wertschöpfungsprozess konkurrenzfähig zu bleiben, den Kundenerwartungen gerecht zu werden und das Niveau an fortschrittliche Standards anzupassen, geht es nicht mehr ohne umfassende Vernetzung und digitale Abläufe. Datensicherheit, Compliance, Skalierbarkeit, und einfache Bedienbarkeit sind gefordert. Viele Betreiber wissen um die Notwendigkeit, ihre Services dahingehend auszurichten. Über das „Wie“ herrscht oft weniger Klarheit, vor allem da eine Modernisierung viele Aspekte wie unter anderem Soft- und Hardware, Regelungs- und Steuertechnik sowie verschiedene Betriebsebenen umfasst.

DWMS-Scantunnel von Stadler + Schaaf als ideale Komplettlösung für Sortierzentren

Der DWMS-Scantunnel von Stadler + Schaaf ist ein leistungsfähiges, modulares und jederzeit anpassbares Gesamtsystem zur Erfassung von Gewicht und Volumen von Paketen und Waren. Eine bis zu 6-Seiten Barcodelesung ist möglich und auf Basis von Künstlicher Intelligenz werden auch Warensendungen in Kunststoffwannen, beschädigte Pakete oder Warenträger während des Durchlaufs zuverlässig detektiert. Besondere Wirkung entfalten die Scansysteme in der Nachrüstung bestehender Logistik- und Verteilzentren.

Ab sofort bietet Turck ein komplett durchgängiges M12-Power-Portfolio in den Codierungen K, L, S und T an. Neben den bereits länger verfügbaren vollumspritzten M12-Power-Leitungen sind jetzt auch konfektionierbare Steckverbinder, Flansche, Verteiler sowie M12-auf-7/8“-Adapterleitungen im M12-Power-Angebot enthalten. Zusätzlich zur Anschlusstechnik bietet Turck seinen Kunden M12-Power-Technologie auch in seinen robusten I/O- und RFID-Blockmodulen sowie Netzteilen in IP67.

Seiten