Anzeige

Roboter als Teil einer automatisierten End-to-End-Lösung

Als eines von E.Leclercs 16 regionalen Einkaufszentren bedient eines der wichtigsten Distributionszentren (DZ) in Socamaine nahe der Stadt Le Mans etwa 50 „Drive-Outlets“ (Abholstellen) und 38 Supermärkte im Westen Frankreichs (in einem Radius von 150 Kilometern). Um sicherzustellen, aktuelle und zukünftige Herausforderungen bewältigen zu können, wurde in Socamaine eine automatisierte End-to-End-Lösung implementiert, die verschiedene Technologien und Dienste kombiniert.

Der Vorstand von VDMA Robotik hat drei neue Vorstandsmitglieder berufen: Andrea Alboni, Universal Robots (rechts im Bild) folgt seinem ehemaligen Kollegen Helmut Schmid, der im vergangenen Jahr den Vorstand verließ. Martin Kullmann (links im Bild), ABB Robotics, folgt Jörg Reger von ABB Robotics. Mit Alexander Mühlens (Mitte) stellt die Firma Igus aus Köln erstmals ein Vorstandsmitglied.

„Crane Control 1.0“: Kundendienst-Software für die flexible, digitale Dokumentation, mit SWP-Berechnung

Im Anlagen- und Produktionsprozess von Unternehmen sind beim Einsatz von Betriebsmitteln insbesondere Krananlagen die Einhaltung sicherheitstechnischer Prinzipien unbedingte Voraussetzungen für die Vermeidung von Gefährdungen aller Art. Daher sind Prüfungen vor der ersten Inbetriebnahme, nach wesentlichen Änderungen sowie wiederkehrende Prüfungen von Betriebsmitteln und Krananlagen gesetzlich vorgeschrieben.

Die neue Informations- und Kommunikations-Plattform LogiMAT.digital der Euroexpo Messe- und Kongress-GmbH ist mit einer spannenden einstündigen Talkrunde aus dem Münchner Studio offiziell an den Start gegangen. Die auf der Plattform ausgestrahlte Session wurde von Interessenten aus 14 Ländern per Videostream verfolgt.

Eine hohe Abriebfestigkeit ist für Maschinenelemente in Reinräumen entscheidend. Igus hat daher jetzt mit der C6 eine Energiekette entwickelt, die die höchste Reinraumklasse erfüllen soll. Die neue Kette ist speziell für längere freitragende Anwendungen an Maschinen und Anlagen ausgelegt und basiert auf den E6- und E6.1-Reinraumserien von Igus.

„SeSoGEN – Entwicklung einer selbstlernenden Software zur Generierung intelligenter Einlagerungsstrategien auf Basis neuronaler Netze“ – so lautet der offizielle Titel des Forschungsvorhabens der CIM GmbH und der Technischen Universität München. Im Rahmen des Projektes entwickeln die Forschungspartner ein Warehouse-Management-System, das Lagerprozesse auf Grundlage künstlicher Intelligenz selbstständig optimiert.

Neuartiges Stecksystem im Feldversuch für Schwerlast-Stapler

Die Installation und Wartung hydraulischer Verbindungstechnik in Staplern ist häufig zeitaufwendige Kleinstarbeit. Die Einbauräume sind eng, der Spielraum beim Handling von Werkzeugen entsprechend begrenzt – und trotzdem ist Schnelligkeit gefordert. Insbesondere, wenn es sich um hoch spezialisierte Fahrzeuge handelt, wie die Schwerlast-Stapler von M Fahrzeugbau. Exakt für solche Anforderungen ist ein neues Stecksystem entwickelt worden, dass sich werkzeuglos und platzsparend durch einfaches Stecken montieren lässt.

Trelleborg Sealing Solutions beauftragte Dematic mit der Entwicklung der gesamten Intralogistiklösung des Neubaus. Den Schwerpunkt im neuen Service Center Europe von Trelleborg Sealing Solutions, einem von drei Geschäftsbereichen des schwedischen Kunststoff-Konzerns Trelleborg AB, bildet die Kleinteilelagerung. Um die vorhandene Fläche effizient auszunutzen und gleichzeitig eine hohe Lagerdichte zu erreichen, kommt hier das Autostore-System zum Einsatz.

Conductix-Wampfler, Hersteller von Systemen für die Energie- und Datenübertragung zu beweglichen Verbrauchern, hat ein Komplettsystem entwickelt, mit dem Wartungsstrecken von Kranen auf sichere und einfache Weise spannungsfrei geschaltet werden können.

Bereits 1928 gründete Andreas Schmid die namensgleiche Spedition Andreas Schmid. Seitdem entwickelte sich das Unternehmen zum Serviceführer in der Logistik und IT. Um diesem Erfolg gerecht zu werden, führte der Komplettanbieter von integrierten Logistiklösungen das Lagerführungssystem LFS der Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG (EPG) ein und befindet sich damit weiter auf Erfolgskurs.

Seiten