Der Betreiber des Flughafens Oslo investiert 100-Millionen-Euro in ein behälterbasiertes Gepäckabfertigungssystem der Beumer Group, um damit die Entwicklung zum zentralen Flughafendrehkreuz zu fördern. Die neue Lösung wird einen vorausschauenden Betrieb auf Grundlage datengesteuerter Entscheidungen ermöglichen. Die Komplettlösung garantiert eine hundertprozentige Verfolgbarkeit. Integriert ist eine Schnellbeladung für bessere Effizienz bei der Bearbeitung.

Transportwagen automatisch aufnehmen und bewegen: Das kann der neue „MiR250 Hook“ von Mobile Industrial Robots (MiR). Mit einem Anhängersystem bewegt der autonome Roboter Lasten bis 500 Kilogramm. Der MiR250 Hook ist ein Update der Hook-Roboter, die MiR im Jahr 2016 auf den Markt gebracht hat. Mithilfe eines Anhängeraufsatzes mit Haken (Hook) können diese Transportwägen automatisiert befördern.

Verfahrbare Kragarmregalanlage für Thyssenkrupp Materials Hungary

Statt eine größere Lagerhalle mit feststehenden Regalen auszustatten, realisierte Thyssenkrupp Materials Hungary sein neues Lager für Kunststoffplatten mit einer Verschieberegalanlage von Ohra. Damit konnte das Handelsunternehmen für Stahl-, Leicht-, Buntmetall- und Kunststoff-Werkstoffe in Ungarn seine Lagerkapazitäten signifikant erhöhen. 

 

Automobilhersteller setzt auf moderne AKL-Technologie mit Sequenzierung

Im Düsseldorfer Sprinter Werk wurde ein automatisches Kleinteilelager realisiert, über das die Montagelinien sequenzgenau mit Bauteilen versorgt werden. Wenngleich die geforderte Auslagerstrategie, Behälter platzgenau im Kanal zu positionieren, mit Restriktionen verbunden ist, wird derzeit ein Durchsatz von rund 360 Ladungsträger pro Stunde erzielt. Einen wesentlichen Anteil an der Systemleistung haben unter anderem auch ein Portalroboter sowie die integrierte Förder- und Steuerungstechnik.

Für Zeeman Textile Supers, den größten Textildiscounter der Niederlande, hat Systemintegrator Inther Group die Planung und Ausstattung der Intralogistik im zentralen Logistikzentrum übernommen. Eine umfassende Gesamtlösung mit AKL und moderner Shuttle-Lösung, 2.000 Metern Fördertechnik und durchgängig optimierter Prozesssteuerung durch die Inther-LC-Plattform als Warehouse-Execution-System bietet dem Fashion-Unternehmen ein zukunftsfähiges Anlagendesign, das künftiges Unternehmenswachstum optimal unterstützt.

Die Entscheidung ist gefallen, die Preisträger des Ifoy Award 2021 stehen fest: Im Rahmen einer Preisverleihung im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund nahmen Vertreter der Unternehmen Arculus, Cargotec, Idealworks, Interroll Group, Still und Volume Lagersysteme die Auszeichnung entgegen.

Viastore erhält Auftrag für neues Logistikzentrum

Viastore hat einen Auftrag von der Netzsch Pumpen & Systeme GmbH erhalten: Für den Weltmarktführer für rotierende Verdrängerpumpen realisiert der Intralogistik-Spezialist aus Stuttgart ein komplett neues Logistikzentrum im oberbayrischen Waldkraiburg. Das Auftragsvolumen liegt bei rund vier Millionen Euro.

 (v.l.n.r): Thulackshan Mohan, Jörg Sänger, Felix Speerli, Carsten Pauli

Das Intralogistik-Systemhaus Prologistik und die Schweizer Unternehmen Dataphone und Xelog vereinbaren einen Zusammenschluss. Unter einer neuen Gruppen-Holding bündeln die Partner ihre Ressourcen und Kompetenzen im Bereich Warehouse-Management-Systeme (WMS) mit dem Ziel, bestmögliche Supply-Chain-Lösungen für die digitale Transformation in der Industrie, im Handel und auf dem Dienstleistungssektor zu entwickeln. Ebenso werden im Bereich der Hardware & Services die jeweiligen Portfolios erweitert.

Fahrerlose Transportfahrzeuge gelten als zukunftsweisende Lösung für schnellen und flexiblen Warenfluss. Bei spurgeführten Fahrzeugen muss jedoch viel Raum für Fahrwege reserviert sein. Omnidirektionale Systeme angetrieben von dem neuen Fahr-Lenksystem „Argo Drive“ von ebm-papst hingegen erlauben beliebige Fahrmanöver und transportieren bis zu zwei Tonnen Gesamtgewicht.

Die Greiwing logistics for you GmbH hat an ihrem Standort am Logport in Duisburg 12.300 zusätzliche Palettenstellplätze und 15 Hochsilos in Betrieb genommen. Die Erweiterung des 5.000 Quadratmeter großen Logistikcenters wurde bereits zwei Monate früher fertig. Stow Deutschland war in der Lage, die Realisierung der Verschieberegal-Anlage „Stow Mobile“ in derselben Zeit zu verkürzen, um das Lager termingerecht in Betrieb zu nehmen.

Seiten