Demo-App im App Store verfügbar

Die „Lydia Voice“-Demo-App gibt es ab sofort für das Betriebssystem iOS. Damit erhalten Logistikverantwortliche nun auch für das Apple iPhone die Möglichkeit, die Pick-by-Voice-Lösung der Ehrhardt Partner Group (EPG) kennenzulernen.

Bestehende Intralogistik Anlagen erneuern, anstatt „wegwerfen“

Für jedes Unternehmen besteht durch die äußerst dynamischen Markt- und Geschäftsentwicklungen die Notwendigkeit, sich ständig neu zu erfinden. Ideen und innovative Lösungen müssen entwickelt und umgesetzt werden. In diesem Kreislauf stellt sich dann die Frage, ob es sinnvoll ist, eine funktionierende Anlage für die Umsetzung jeder weiteren internen oder externen Rahmenbedingung sofort durch eine neue zu ersetzen. Ein Retrofit beziehungsweise die Modernisierung der Anlage ist in diesem Fall oft die bessere Wahl, um schneller und flexibler auf die kontinuierlichen Veränderungen reagieren zu können.

Webbasierte Visualisierungssoftware mit „Secure“-Client/Server-Verbindung

Einen schnellen und umfassenden Überblick über eine Anlage erhalten: Dafür stellt Pilz die webbasierte Visualisierungssoftware „PASvisu“ bereit. In der neuen Version unterstützt „PASvisu“ jetzt auch das Modbus/TCP-Protokoll. Das Protokoll ermöglicht eine schnelle Anbindung aller Steuerungen sowie anderer industrieller Komponenten. Bestandteil des Updates ist auch eine „Secure“-Client/Server-Verbindung für die sichere Übernahme der Daten vom „PASvisu“-Server in die Visualisierung beim Anwender.

Mediaform hat sein Portfolio um einen weiteren Produktbereich erweitert. Im Webshop ist seit September 2021 ein breites Sortiment an Handheld-MDE-Terminals mit Android-Betriebssystem der Hersteller Datalogic, Honeywell, Unitech und Zebra online. Der Komplettanbieter für Datenerfassungs-, Kennzeichnungs-, Identifikations- und Dokumentations-Lösungen berät bei der Produktwahl und bietet zudem smarte Service-Pakete der Hersteller für eine dauerhaft hohe Zuverlässigkeit der Systeme an.

Traktionsbatterie für speziellen Anforderungen

Was vor Jahren undenkbar war ist heute Realität: Elektrogabelstapler mit einer Tragkraft von 25 Tonnen. Tendenziell steigende Kraftstoffkosten, neue und zugleich strengere Emissionsstandards für Dieselantriebe, die Effizienz des Elektroantriebes sowie ein zunehmendes Umweltbewusstsein in der Intralogistik haben unter Anderem zu dieser Entwicklung geführt.

57 Elektro-Gegengewichtstapler hat Jungheinrich an die BLG Logistics Group in Erfurt geliefert. Die Flotte besteht überwiegend aus kompakten Dreiradstaplern vom Typ EFG 216k. Dessen Doppel-Hinterrad erlauben dem Fahrzeug 180-Grad-Drehungen auf der Stelle und ermöglicht so flexibles Arbeiten auf engstem Raum. Der EFG 216k ist damit besonders auch für den Rampeneinsatz und das zügige Be- und Entladen von LKW geeignet. Darüber hinaus ist er in der Lage 1.600 Kilogramm schwere Lasten in bis zu sieben Metern Höhe ein- und auszulagern.

Seit dem 1. Juli 2021 verantwortet die Craiss Generation Logistik GmbH & Co. KG die Werksversorgung eines Bestandskunden aus der Automotive-Industrie an dessen Standort in Kleinenberg in Nordrhein-Westfalen. Produziert werden dort Bauteile für die Weiterverarbeitung in Motorenwerken. Aufgabe des Logistikdienstleisters ist es, den Wareneingang, die Lagerhaltung und Value-Added-Services sowie die Beschaffungs- und Entsorgungsprozesse bedarfsgerecht sicherzustellen. Zuvor hatte der Automobilzulieferer dies selbst erledigt.

Nachhaltiger Schutz von IT- und Intralogistikstrukturen

Die Modernisierung eines Intralogistiksystems impliziert im Idealfall auch Prozessoptimierungen durch Software-Updates. So kann die Ablauforganisation im Lager zum Beispiel durch den Austausch von Server und Client-Hardware, ein Upgrade von Betriebssystem und Datenbanken, einer Modifikation der bestehenden IT-Landschaft oder durch einen Release-Wechsel verbessert und nachhaltiger gestaltet werden. In diesem Kontext gewinnt angesichts der steigenden Zahl von Hackerangriffen auf die IT-Infrastrukturen einzelner Betriebe oder auch auf komplette Unternehmensnetzwerke das Thema „Cyber Security“ an Bedeutung.

Auer-Raumsparbehälter optimieren Lager und Transportlogistik

Als Transport- und Kommissionierbehälter eignen sich die auf Euromaß genormten Faltboxen von Auer optimal. Einfach zu handhaben und mit wenigen Handgriffen zusammengeklappt, ist die kleinste Box acht Zentimeter hoch, die größte gerade mal 12,5 Zentimeter.

Der Vakuumheber „Ezzfast“ des Unternehmens Best Handling Technology kommt überall da zum Einsatz, wo es auf Geschwindigkeit ankommt. Mit ihm können Güter schnell, sicher und ergonomisch bewegt und hantiert werden. Anwendungen finden Vakuumheber besonders bei Be- und Entladevorgängen sowie beim Umladen, Palettieren und Kommissionieren.

Seiten