Dematic automatisiert das Versandlager der Vectura AS mit einer Sortier- und Sequenzierlösung. Das System ermöglicht es Norwegens führendem Logistikunternehmen für Produzenten, Händler und Importeure alkoholischer Getränke, seinen Durchsatz zu erhöhen: Künftig können dort bis zu 75 Paletten pro Stunde verarbeitet und bis zu 400 Paletten gleichzeitig sequenziert werden.

Edeka realisiert gemeinsam mit Witron bereits das fünfte Logistikzentrum, in dem die Witron-OPM-Technologie zum Einsatz kommt. Das neue Verteilzentrum am Standort Oberhausen soll ab Anfang 2022 täglich fast 600 Märkte der Edeka-Regionalgesellschaft Rhein-Ruhr mit gut 10.000 verschiedenen Artikeln aus dem Trockensortiment beliefern. Als Generalunternehmer ist Witron für die Planung, Integration und den Service aller IT- und Mechanikkomponenten im Trockensortiment verantwortlich.

Hermes UK Midlands hat im englischen Rugby nach eigenen Angaben Europas größtes Paketverteilzentrum errichtet. Damit reagiere das Unternehmen auf den enormen Anstieg im Online-Geschäft. Täglich sollen hier mehr als eine Million Pakete sortiert werden. Dafür hat die Beumer Group nun eine dritte Sortieranlage geliefert. Pakete bis zu 30 Kilogramm benötigen von der Aufgabe auf das Zuführband bis zum Verlassen der Anlage weniger als drei Minuten.

Andreas Folz, 48, übernimmt ab Oktober 2019 die Verantwortung für die internationalen Vertriebsaktivitäten bei der Elokon Gruppe. Er bringt über 20 Jahre Vertriebs- und Führungsexpertise bei weltweit agierenden Unternehmen mit.

Die Klinkhammer Intralogistics GmbH, mit Hauptsitz in Nürnberg, und das Unternehmen Grey Orange, mit regionalem Sitz in Hamburg, haben einen Partnervertrag über den Vertrieb, die Implementierung und den Servicesupport der Grey-Orange-Produkte abgeschlossen.

Bandförderanlagen sorgen an Flughäfen dafür, dass Gepäck und Pakete schnell und ohne Schaden zum Flugzeug oder zur Gepäckausgabe gelangen. Doch an einigen Übergangsstellen einer Bandörderanlage können zum Beispiel kleine Gegenstände den Gurt beschädigen. Sind zwischen den Förderbändern oder der Rutsche keine sauberen Übergänge vorhanden, kann sich das Transportgut stauen. Die Flexco Europe GmbH hat deshalb zwei Neuentwicklungen im Programm, mit denen sich der Transfer an Bandförderanlagen effizienter gestalten lässt.

Seiten