Online-Supermarkt knuspr.de hat Element Logic mit der Konzeption und Realisierung einer kompakten Autostore-Anlage beauftragt. Die Lösung des Systemintegrators ist ein erstes Teilprojekt, mit dem Knuspr in seinem Micro-Fulfillment-Center in Garching bei München künftig die wesentlichen Prozesse automatisiert. In der Autostore-Anlage werden rund 60 Prozent des Artikelbestands vorgehalten.

Schmalz erweitert die FXP/FMP-Flächengreifer-Baureihe um intelligente Funktionen und eine IO-Link-Kommunikationsschnittstelle. Damit kann der Universalgreifer wichtige Daten zur Prozessüberwachung an das Smartphone, die Cloud oder die übergeordnete Steuerung liefern.

Die Recht Kontraktlogistik GmbH ist ein Dienstleistungsunternehmen, das Warehousing, Co-Packing, Value Added Services sowie Transport anbietet und so den gesamten Warenzyklus in der Supply Chain steuert. Im Februar dieses Jahres übernahm der Dienstleister ein leerstehendes Lager in Castrop-Rauxel. Ziel der Recht Kontraktlogistik war es, den Standort innerhalb weniger Wochen in Betrieb zu nehmen. Eine wesentliche Rolle spielte dabei die Implementierung eines neuen Lagerverwaltungssystems.

Vertikalförderer mit hohem Maß an Automatisierung

Lastenaufzüge, Gabelstapler und Hubwagen finden heutzutage in nahezu jedem produzierenden Unternehmen Einsatz. Was viele dabei allerdings nicht wahrnehmen: Angesichts des hohen und hiermit verbundenen personellen Aufwands können lange Laufwege, Produktionsunterbrechungen und ein zunehmend steigender Kostenaufwand entstehen. Die Rüthener Haro-Gruppe sagt: Das geht auch effizienter. Der Vertikalförderer verspricht Zuverlässigkeit, Automatisierung und Kosteneinsparungen bei kurzer Amortisationsdauer und hebt sich damit von üblichen Lastenaufzügen ab.

„Denisort“ als Hochleistungssorter von Postgut

„Denisort“-Hochleistungssorter finden auch für Post- und Versandanwendungen immer größeren Anklang. Zu den jüngsten Referenzen der Schweizer Ferag auf diesem Gebiet zählen die französische und die russische Post.

Toyota Material Handling Europe bringt eine neue Generation von 80-Volt-Elektro-Gegengewichtsstaplern auf den Markt. Der neue „Traigo 80“ punktet laut Toyota mit hoher Leistung bei niedrigstem Energieverbrauch, verbesserter Ergonomie, mehr Sicherheit und Komfort sowie einem noch leiseren Betrieb bei geringeren Kosten. Die neuen Modelle zeichnen sich durch ein langlebiges und robustes Design aus und eignen sich sowohl für den Innen- als auch für den Außeneinsatz.

Erst testen, dann entscheiden: 26 Stapler-Typen anfassen und ausprobieren. Das bietet eine neue Erlebniswelt für Stapler mit 9.200 Quadratmetern im oberfränkischen Neufang. „Schöpfer“ dieser Ausstellung mit Themenwänden, Showroom und Testfläche ist ein Hyster-Fachhändler, die Kotschenreuther Stapler- und Systemtechnik GmbH.

Der Sensortechnik-Hersteller Elobau GmbH & Co. KG hat das Warehouse-Management-System „PSIwms“ der PSI Logistics GmbH im August vollständig in Betrieb genommen. Damit werden Effizienz und Transparenz in der Lagerhaltung für die Produktionsversorgung und den Versand gesteigert. Durch die enge funktionale Vernetzung mit dem ERP-System „PSIpenta“ werden zudem Schnittstellen reduziert. Die damit durchgängige IT-Infrastruktur erschließt zusätzliche Optimierungspotenziale. „PSIwms“ löst die bisherigen Systeme ab.

JLT Mobile Computers stellt sein gesammeltes Fachwissen in einer Reihe von Praxisratgebern zur Verfügung. Damit will das Unternehmen neuen und bestehenden Kunden helfen, die richtigen strategischen Technologieentscheidungen zur Optimierung ihrer Betriebsabläufe zu treffen. Der nunmehr vierte Ratgeber in dieser Reihe ist dem Thema Barcode-Scanner gewidmet und skizziert in fünf Schritten, was es bei der Auswahl und dem Kauf des geeigneten Equipments zu beachten gilt.

Umfangreiche Modernisierung für Prozesskrane bei Welser Profile

Aufgerollte Stahlbleche sind die Grundlage für viele industrielle Prozesse. Aus ihnen stellt die Welser Profile Deutschland GmbH mit Sitz in Bönen bei Dortmund Profile für unterschiedlichste anspruchsvolle Anwendungen und Branchen her, wie zum Beispiel die Automobilindustrie und Energieerzeugung. Bei einer Inspektion stellten die Experten von Konecranes fest: Die Prozesskrane im Coil-Lager der Profil-Profis müssen dringend modernisiert werden. Das soll zeitnah geschehen und besonders schnell umgesetzt werden, denn ohne den Stahl aus dem Lager steht die Produktion bei Welser Profile still. Gleichzeitig sind hohe Sicherheits- und Qualitätsanforderungen einzuhalten, damit die Arbeit im Lager weiterhin effizient und sicher ist – eine Herausforderung, die die Experten von Konecranes und Demag Services gemeinsam mit ihren Kollegen des Tochterunternehmens KSR annehmen.

Seiten