4. Topsystem Technologie-Tag

Sprachgeführte Systeme in der Intralogistik

4. Topsystem Technologie-Tag

Auf dem 4. Topsystem-Technologie-Tag am 17. Januar 2019 im House of Logistics and Mobility (HOLM) in Frankfurt diskutieren Logistikexperten über relevante Branchenentwicklungen und Trends. Außerdem werden Best-Practice-Beispiele vorgestellt.

Die Logistikbranche befindet sich im Umbruch. Neue Technologien, die fortschreitende Automatisierung sowie die konsequente Digitalisierung und Vernetzung der Supply Chain halten mit rasanter Geschwindigkeit Einzug. Die aktuellen Veränderungen erfordern auch in Zukunft flexible und leistungsfähige Lösungen, damit effiziente Material- und Warenströme sowie eine hohe Produktivität gewährleistet sind. Im Zentrum des Topsystem-Technologie-Tages 2019 stehen daher Trends und Zukunftsperspektiven der Intralogistik. So präsentiert Keynote-Speaker Dr. Michael Schröder, Professor für Management & Logistics an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim, den Besuchern seine Vision eines Logistikzentrums im Jahr 2025. Eine Expertenrunde diskutiert zudem darüber, wie sich wandelnde Anforderungen auf die Lager von morgen auswirken und Daniel Mezger vom Institut für Fördertechnik und Logistik (IFT) der Universität Stuttgart stellt das Lernlager des Instituts vor, das die Evaluation unterschiedlicher manueller Kommissioniersysteme zum Ziel hat. Studierende und Unternehmen haben hier außerdem die Möglichkeit, mit der „Lydia Voice Suite“ die Vorteile der sprachgeführten Kommissionierung kennenzulernen. Best-Practice-Studien der Fressnapf Holding SE, der Lekkerland AG & Co. KG und der DPD UK Ltd. veranschaulichen, wie „Lydia Voice“ konkret die Prozessqualität verbessern und für Produktivitätssteigerung bei einer gleichzeitigen Fehlerreduzierung sorgen soll. Auch über passende Hardware-Lösungen für das Voice Warehousing kann sich informiert werden.  
Interessenten können sich hier kostenlos anmelden.

Pick-by-Voice